Biologisches Waschmittel: Efeu

Ich bin ein großer Fan vom Wäsche waschen mit Efeu. Das geht einfach und kostet mich quasi nichts, weil der immergrüne, ausdauernde Efeu auf unserer Steinmauer im Garten wuchert. Außerdem muss ich somit nicht auf kommerzielle Waschmittel zurückgreifen, die viele Konservierungsstoffe und chemische Inhaltsstoffe enthalten, die meine Haut reizen. Bei einem Allergietest habe ich herausgefunden, dass meine Haut zum Beispiel allergisch gegen den Konservierungsstoff „Methylisothiazolinone“ reagiert. Ich bekomme davon einen juckenden, trockenen, rötlichen Ausschlag, der meine Haut rissig macht. Leider ist dieser Stoff in vielen Duschgels, Shampoos, Geschirrspülmittel und eben auch Waschmitteln enthalten.
Waschen-mit-Efeu-Steiermarkgarten

Efeu (lat. Hedera helix) enthält waschaktive, seifenähnliche Substanzen, sogenannte Saponine. Diese eignen sich hervorragend zum Geschirr oder Wäsche waschen. Es gibt auch viele andere Pflanzen, die Saponine enthalten und daher potentiell als Waschpflanzen tauglich wären, wie z.B. Ross-Kastanien und Waschnüsse. Nachdem Efeu bei uns weit verbreitet und ganzjährig verfügbar ist, ist er mein absoluter Favorit.
Efeu-Steiermarkgarten

Efeublätter-Steiermarkgarten

Wäsche waschen mit Efeu-Blättern:

  • Ca. 10 frische, möglichst dunkle Efeu-Blätter sammeln und grob zerkleinern
  • In einen Waschbeutel oder eine Socke geben und zuknoten
  • Mit der schmutzigen Wäsche in die Waschtrommel geben
  • Waschen

Bei besonders kalkhaltigem Wasser ca. bei jedem fünftem Waschgang 1 Esslöffel Essig ins Spülfach geben. Keine Sorge, der Geruch verschwindet nach dem Waschen.
Wäsche-waschen-mit-Efeu-Steiermarkgarten

Flüssigwaschmittel aus Efeu:

  • 60 g Efeublätter zerkleinern und in einen Topf geben
  • Optional 1 Teelöffel Waschsoda hinzufügen
  • Mit 600 ml kochendem Wasser übergießen und mindestens 5 Minuten ziehen lassen
  • In ein Einmachglas geben und schütteln bis sich Schäume bilden
  • Flüssigkeit abseihen und in geeignetes Gefäß füllen

Zum Wäsche waschen ca. 200 ml davon ins Waschmittelfach geben.
Dieses Flüssigwaschmittel kann man auch zum Geschirr spülen verwenden.
Leider ist es nicht lange haltbar und sollte innerhalb weniger Tage verbraucht werden.


Normal verschmutze Wäsche wird genauso sauber wie bei der Verwendung eines kommerziellen Waschmittels. Man kann zusätzlich noch einen Esslöffel Waschsoda ins Pulverfach der Waschmaschine geben, um die Waschkraft zu verstärken. Bei stark verschmutzter Wäsche empfiehlt sich eine Vorbehandlung mit Gallseife (auch bei der Verwendung eines kommerziellen Waschmittels). Etwas ungewohnt ist der Geruch der frisch gewaschenen Wäsche: Sie riecht nach nichts. Schweiß- oder sonstige unangenehmen Gerüche gehen komplett raus. Je nach Belieben kann man einige Tropfen ätherische Öle wie Zitrone, Orange oder Lavendel auf den gefüllten Waschbeutel geben, bevor man ihn in die Waschmaschine gibt. Weiße Wäsche kann mit der Zeit etwas ergrauen. Für diese eignet sich ein selbstgemachtes Waschmittel daher besser, wie z.B. dieses von Utopia.
Und keine Sorge: Die Blätter färben nicht ab! Meine Wäsche ist noch nie grün geworden :-)

Liebe Grüße, 

Zum Pinnen:
Biologisches-Waschmittel-Efeu-Pin-Steiermarkgarten

Kommentare:

  1. Ich finde es super, dass Du mit Efeu wäscht. Ich habe das noch nicht ausprobiert. Ich habe vor einiger Zeit auf ein biologisches Waschmittel umgestellt und bin damit sehr zufrieden. Wenn man sich mal näher mit den Bewertungen herkömmlicher Waschmittel beschäftigt, bekommt man die Krise. Unglaublich, wie viele darauf mit Allergien etc. reagieren. Sie sind zum Teil reine Chemie-Cocktails.
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margit,
      danke für dein Kommentar. Die vielen chemischen Inhaltsstoffe herkömmlicher Waschmittel haben mich dazu veranlasst, nach Alternativen zu suchen. Mit Efeu bin ich sehr zufrieden, probier es doch mal aus!
      Schöne Woche und liebe Grüße,
      Carina

      Löschen
  2. Liebe Carina,
    herzlichen Dank für diesen wunderbaren Tipp, da ich ebenfalls weg will von chemischen Waschmitteln, kommt dieser Beitrag von Dir gerade zur richtigen Zeit. Werde es gleich mal ausprobieren.
    Viele Liebe Grüße
    Petra (auch aus der Stmk.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      das freut mich. Ich wünsche dir viel Erfolg dabei (man kann eigentlich eh nix falsch machen :-)
      Liebe Grüße,
      Carina

      Löschen

Mit dem Absenden Deines Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung gelesen und akzeptierst hast!