Habt ihr schon einmal etwas von „Oxymel“ gehört? Aus unserer Hausapotheke ist es nicht mehr wegzudenken! Einfach herzustellen, mit wertvollen Heilmitteln aus der Natur, hilft bei vielen Wehwehchen, auch für Kinder und Schwangere, natürlich, an individuelle Bedürfnisse anpassbar, auch für unterwegs.
Erkältungs-Oxymel-Steiermarkgarten

Der Name „Oxymel“ bedeutet so viel wie Sauerhonig (oxy = sauer, mel = Honig) und verrät die zwei Hauptzutaten: Essig und Honig. Es ist ein Multitalent, das wertvolle Vitamine, Mineralien und Enzyme enthält. Es wirkt antibakteriell sowie antioxidativ und wird hauptsächlich bei Erkältungen, Verdauungsproblemen oder zur Vitalisierung bei einem geschwächten Immunsystem verwendet. In dem Gemisch werden häufig Kräuter ausgezogen, die je nach Beschwerdebild zum Einsatz kommen.

Wir sind auf der Suche nach Kindermedizin in der Kräuterheilkunde auf Oxymel gestoßen. Da es im Vergleich zu Tinkturen alkoholfrei ist, eignet es sich hervorragend zur Einnahme für unsere kleine Lena. Sie liebt das süß-sauer schmeckende Wundermittel nicht nur wegen des Geschmacks, sondern auch weil wir es ihr mit einer Pipette verabreichen. Das findet sie sehr lustig und verlangt bei jeder Erkältung schon selbst danach.
Erkältung-Oxymel-Pipette-Steiermarkgarten

Wir verwenden Oxmyel in der kalten Jahreszeit sowohl prophylaktisch zur Stärkung des Immunsystems, als auch zur Behandlung von Erkältungskrankheiten, insbesondere bei Husten und Heiserkeit. Wir füllen es meist in Pipetten ab, mit denen man das Gemisch auch unterwegs überall mitnehmen und tröpfchenweise einnehmen kann. Es ist wirklich erstaunlich, wie gut das Erkältungs-Oxymel bei uns wirkt. Sobald der Hals kratzt, nehmen wir 1-2 Tropfen ein und zwar immer wieder, je nach Bedarf. Lutschtabletten oder Halszuckerl brauchen wir keine mehr. Alternativ kann es pur Löffel- bzw. Stamperlweise oder aufgelöst in Tee bzw. warmen Wasser eingenommen werden.

Rezept Erkältungs-Oxymel

  • 3 Teile Honig (Blüten- oder Waldhonig je nach Belieben)
  • 1 Teil Apfelessig
  • Lindenblüten
  • Spitzwegerich
  • Thymian
  • Salbei

Als erstes ein verschließbares Glas heiß ausspülen und kopfüber auf einem Geschirrtuch trocknen lassen. Währenddessen die Kräuter zerkleinern. Als Faustregel für die verwendete Menge gilt: 1/3 bei frischen Pflanzenteilen und 1/5 bei trockenen Pflanzenteilen. Honig und Essig gut in einer Schüssel verrühren bis sich der Honig vollständig aufgelöst hat. Das Glas locker mit den Kräutern befüllen und mit dem Honig-Essig-Gemisch übergießen. Gut verschließen und durchschütteln. Dann 3-4 Wochen an einem warmen, hellen Ort ausziehen und dabei täglich schütteln. Nach dieser Zeit die Kräuter abseihen und das fertige Oxymel kühl und dunkel lagern, so ist es mindestens ein Jahr haltbar. Wir stellen es jedes Jahr frisch her, weil die Heilkräuter in dem Jahr der Ernte den höchsten Wirkstoffgehalt aufweisen.
Sauerhonig-Ansatz-Kräuter-ausziehen-Steiermarkgarten

Die in dem Erkältungs-Oxymel verwendeten Kräuter unterstützen uns bei Erkältungskrankheiten. Lindenblüten wirken schweißtreibend, befeuchten die Schleimhäute der oberen Atemwege und  haben eine anregende Wirkung auf Stoffwechsel und Durchblutung. Spitzwegerich hat antibakterielle, entzündungshemmende und reizlindernde Eigenschaften. Weitere Informationen zu diesem Kraut findet ihr in diesem Beitrag hier. Thymian wirkt unter anderem entzündungshemmend, antibakteriell, krampflösend, schleimlösend und schweißtreibend. Detaillierte Informationen zu dem mediterranen Kraut findet ihr hier. Salbei wirkt antibakteriell, antiviral und entzündungshemmend.


Liebe Grüße,
Zum Pinnen:
Pin-fit-durch-den-Winter-mit-Oxymel-Steiermarkgarten

Fit durch den Winter mit Oxymel

Habt ihr schon einmal etwas von „Oxymel“ gehört? Aus unserer Hausapotheke ist es nicht mehr wegzudenken! Einfach herzustellen, mit wertvolle...

*Buch-Werbung

Überlegt ihr schon was ihr euren Lieben dieses Jahr zu Weihnachten schenkt? Wie wäre es mit einem Buch – das geht eigentlich immer, oder? Ich habe zuletzt fünf Romane gelesen, die ich euch gerne vorstellen möchte. Von diesen kann ich euch leider nur drei von Herzen empfehlen, wobei diese Empfehlung klarerweise meine eigene Meinung wiederspiegelt. Nur weil mir zwei der vorgestellten Bücher nicht zusagen, muss für euch nicht dasselbe gelten. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Ich finde es jedenfalls schwierig unter der Masse an Romanen am Markt jene zu finden, die einen wirklich in seinen Bann ziehen.
„Das Honigmädchen“ von Claudia Winter
„Liebe geht durch den Garten“ von Ulrike Hartmann
„Viele Himmel über dem Siebten“ von Griet Op de Beeck
 „Wenn ich dir nahe bin“ von Jen Gilroy
„Pasta D´Amore“ von Lucinde Hutzenlaub
Buchvorstellung-Romane-Steiermarkgarten

Das Honigmädchen

Die Autorin Claudia Winter ist Sozialpädagogin und lebt mit ihrem Ehemann und Hund in einem kleinen Dorf nahe Limburg an der Lahn. Sie schreibt schon seit ihrer Kindheit Gedichte und Kurzgeschichten und hat bereits mehrere Romane veröffentlicht.
Klappentext:
„Die alleinerziehende Camilla kämpft an allen Fronten: Täglich muss sie sich im väterlichen Delikatessenhandel beweisen, während ihre fünfzehnjährige Tochter Marie gegen sie rebelliert. Und dann wird sie auch noch nach Südfrankreich geschickt, um mit einer Honigmanufaktur zu verhandeln – im Gepäck das tobende Mädchen und ihren nervtötenden Nachbarn, der sich ihnen spontan angeschlossen hat. Kein Wunder, dass sich das pittoreske Bergdorf Loursacq zunächst als wenig heilsam für die angespannten Gemüter erweist. Doch Camilla krempelt die Ärmel hoch – und lernt zwischen Tomatenstauden, Rebstöcken und Olivenbäumen, dass die guten Dinge im Leben erst dann auf zarten Flügeln herbeifliegen, wenn man bereit für sie ist…“
Dieser Wohlfühl-Roman hat meine Erwartungen erfüllt und ich empfehle ihn gerne weiter. Er ist humorvoll, herzerwärmend und leicht zu lesen. Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm. Ich musste öfters über die pubertären Handlungen der fünfzehnjährigen Tochter schmunzeln. Da weiß ich in etwa, was mich in 10 Jahren bei meiner eigenen Tochter erwartet :-) Die fantasievolle Beschreibung des Dorfes in Frankreich und der Protagonisten ermöglicht es dem Leser aus dem grauen Alltag zu entfliehen. Weitere Romane der Autorin stehen schon auf meiner persönlichen Wunschliste.
 „Das Honigmädchen“
Claudia Winter
Goldmann Verlag
ISBN 978-3-442-48574-1
Buchvorstellung-Honigmädchen-Steiermarkgarten

Buchvorstellung-Honigmädchen-Steiermarkgarten

Liebe geht durch den Garten

Die Autorin Ulrike Hartmann arbeitete in verschiedenen Verlagen und lebt heute mit ihrer Familie in Essen. Sie ist leidenschaftliche Kleingärtnerin und hat seit vielen Jahren eine Gartenlaube am Stadtrand.
Klappentext:
„Mit den Händen in der Erde wühlen, die Sonne im Gesicht und als Belohnung eigenes Gemüse ernten: für Stadtpflanze Anna ein wundervoller Gedanke. Kurzerhand pachtet sie einen verwilderten Schrebergarten. Doch so idyllisch wie in Annas Träumen ist das Leben mit der Laube nicht. Das Häuschen im Grünen ist reparaturbedürftig, der Vereinsvorsitzende gibt sich kleinlich, und ihre Söhne spielen lieber am Computer als im Garten. Nur der wortkarge und attraktive Nachbar Paul bietet seine Hilfe an. Wäre da nicht die Anwältin Dr. Sabine Rodenberg von nebenan, die Paul für sich beansprucht… Der Kampf um den Garten und die Liebe beginnt!“
Titel und Klappentext haben mich sofort angesprochen. Immerhin war ich vor Jahren auch eine Stadtpflanze, für die es schon eine große Aufgabe war drei Zimmerpflanzen am Leben zu erhalten, und heute kann ich mir ein Leben ohne meinen Garten gar nicht mehr vorstellen. Die Geschichte ist lockerleicht und witzig geschrieben. Die Hauptprotagonistin Anna habe ich schnell in mein Herz geschlossen. Sie will immer alles richtig machen und es geht so oft daneben. Ganz authentisch, mit typischen Ecken und Kanten, sehr sympathisch. Besonders gut hat mir die Beschreibung der Gefühle gefallen, die der Garten in ihr weckt. Dabei konnte ich mich gut in sie hineinversetzen. Ein schöner Roman für Gartenliebhaber!
 „Liebe geht durch den Garten“
Ulrike Hartmann
Diana Verlag
ISBN 978-3-453-35991-8 
Buchvorstellung-Liebe-geht-durch-den-Garten-Steiermarkgarten

Buchvorstellung-Liebe-geht-durch-den-Garten-Steiermarkgarten

Viele Himmel über dem Siebten

Die Autorin Griet Op de Beeck arbeitete als Dramaturgin, Journalistin und Kolumnistin. Seit 2013 schreibt sie Romane, mit denen sie besonders in Flandern und den Niederlanden sehr erfolgreich ist.
Klappentext:
„Warum fühlt sich das Leben manchmal so schwer an? Und wie kann es gleichzeitig so wunderschön sein? Die zurückhaltende Eva und ihre lebenskluge Nichte Lou sind das Zentrum einer Familie, in der die anderen nur um sich selbst kreisen: Evas Schwester, deren Liebhaber, der zurückgezogene Vater, auf dessen Schultern etwas so Schweres lastet, dass niemand sich traut, danach zu fragen. Sie alle sind bestimmt von ihrem Alltag, heimlichen Zweifeln und zu großen Geheimnissen. Bis Eva eines Tages fort ist. Vier Leben stehen still, vier Menschen treten aus der Zeit, blicken sich um und sehen, dass sie mitten in dieser Welt stehen, die manchmal so schwer zu verstehen ist und manchmal ganz unerwartetes Glück bereithält.“
Dieser Roman ist einmal „etwas anderes“. Keine klassische Liebesgeschichte mit Happy End. Stattdessen regt die Geschichte zum Nachdenken an, über das eigene Leben und die Mitmenschen. Am Anfang des Buches habe ich lange gebraucht, um in die Handlung zu finden. Es wird abwechselnd aus den Perspektiven der einzelnen Protagonisten erzählt und der Leser muss erst herausfinden, wer miteinander verwandt ist oder sich kennt. Jeder ist mit seinen eigenen Gedanken beschäftigt und es kristallisiert sich heraus, dass Eva der Mittelpunkt der Geschichte ist. Sie ist als Schwester, Tochter, Tante und Freundin immer für alle da, aber eines Tages verschwindet sie plötzlich. Ein spannendes Buch mit überraschendem Ende.
„Viele Himmel über dem Siebten“
Griet Op de Beeck
btb Verlag
ISBN 978-3-442-718-184
Buchvorstellung-Viele-Himmel-über-dem-Siebten-Steiermarkgarten

Buchvorstellung-Viele-Himmel-über-dem-Siebten-Steiermarkgarten

Wenn ich dir nahe bin

Die Autorin Jen Gilroy ist in Westkanada aufgewachsen. Nach vielen Jahren in England lebt sie nun wieder in einer kleinen Stadt in Kanada. Ihr Mann und ihre Tochter erinnern sie stets daran, für jeden Tag mit ihren Lieben dankbar zu sein. „Wenn ich dir nahe bin“ ist der zweite Teil der Firefly-Lake-Serie. Über den ersten Teil „Dort wo ich dich finde“ habe ich hier eine Rezension veröffentlicht.
Klappentext:
„Die 39-jährige Mia ist frisch geschieden und will sich mit ihren Töchtern ein neues Leben am idyllischen Firefly Lake aufbauen. Als verantwortungsvolle Mutter möchte sie einen klaren Kopf bewahren und darf sich nicht von ihren Gefühlen ablenken lassen. Doch diese Rechnung macht sie ohne ihren guten Freund Nic und den einen Kuss, der ihre Welt augenblicklich auf den Kopf stellt. Die beiden kommen sich immer näher, aber Mia kann nicht riskieren, ihre jahrelange Freundschaft zu gefährden. Auf keinen Fall will Mia noch einmal verletzt werden – kann sie ihm trotzdem ihr Herz schenken?“
Nachdem ich den ersten Teil der 3-teiligen Firefly-Lake-Serie bereits gelesen hatte, waren mir die Protagonisten vertraut und ich habe schnell in die Handlung gefunden. Ebenso wie der erste Teil ist auch dieser Roman lockerleicht geschrieben. Leider hat mich die Geschichte diesmal überhaupt nicht in ihren Bann gezogen. Ich habe das Buch öfters weggelegt und erst Wochen später wieder weitergelesen. Der zweite Teil plätschert vor sich hin, ohne wahre Höhepunkte. Leider konnte dieses Buch meine Erwartungen nicht erfüllen. Den dritten Teil werde ich mir sparen.
 „Wenn ich dir nahe bin“
Jen Gilroy
Penguin Verlag
ISBN 978-3-328-10414-8
Buchvorstellung-Wenn-ich-dir-nahe-bin-Steiermarkgarten

Buchvorstellung-Wenn-ich-dir-nahe-bin-Steiermarkgarten


Pasta D´Amore, Liebe auf Sizilianisch

Die Autorin Lucinde Hutzenlaub ist Autorin, Kolumnistin und Mutter von vier Kindern. Sie reist sehr gerne und lebte von 2009 bis 2012 mit ihrer Familie in Japan, wo auch ihr erstes Buch entstanden ist.
Klappentext:
„Sommer auf Sizilien. Auf dem Landgut La Mimosa blüht der Oleander, und es duftet nach der berühmten Tomatensauce der Bartolamis. Donna Lucia, dem Oberhaupt des Bartolami-Clans, ist es ein Rätsel, wie ihre Urenkelin Aurelia da im fernen Bologna wohnen kann, noch dazu alleine. Dio mio! Da muss schnellstens ein Ehemann her, ein sizilianischer, versteht sich. Und Lucia fasst einen Plan: Sie legt sich ins Bett und beschließt zu sterben. Aurelia bleibt nichts anderes übrig, als nach Palermo zu reisen, aber kaum ist sie da, verkündet Lucia: Ohne Hochzeit kann sie nicht abtreten. Doch da hat sie die Rechnung ohne Aurelia gemacht – denn die hat ihren Kopf…“
Ich mag Italien, italienisches Essen, den italienischen Flair und verbinde das Land mit Urlaub. Aus diesen Gründen hat mich das Buch angesprochen. In Hinblick auf italienische Klischees hält es was es verspricht: amüsant, sympathische Familie, Liebesgeschichte, italienische Sprichwörter, Sommerlektüre. Leider empfand ich die Geschichte selbst als etwas langezogen. Während dem Lesen habe ich immer wieder überlegt, ob mir der Roman eigentlich gefällt oder nicht. Nach der Hälfte habe ich ihn weggelegt und nicht fertig gelesen. Er konnte mich leider nicht überzeugen.
 „Pasta D´Amore
Liebe auf Sizilianisch“
Lucinde Hutzenlaub
Penguin Verlag
ISBN 978-3-328-10376-9
Buchvorstellung-Pasta-D´Amore-Steiermarkgarten

Buchvorstellung-Pasta-D´Amore-Steiermarkgarten


Die Bücher wurden mir als Rezensionsexemplare kostenlos von der Verlagsgruppe RandomHouseGmbH* zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!
Bei meinen Rezensionen handelt es sich um meine eigene Meinung, die in keiner Weise beeinflusst wurde!


Liebe Grüße,
Zum Pinnen:
Pin-Buchvorstellung-Honigmädchen-Steiermarkgarten

Pin-Buchvorstellung-Liebe-geht-durch-den-Garten-Steiermarkgarten

Pin-Buchvorstellung-Pasta-D´Amore-Steiermarkgarten

Pin-Buchvorstellung-Viele-Himmel-über-dem-Siebten-Steiermarkgarten

Pin-Buchvorstellung-Wenn-ich-dir-nahe-bin-Steiermarkgarten



Zeit für Romane

*Buch-Werbung Überlegt ihr schon was ihr euren Lieben dieses Jahr zu Weihnachten schenkt? Wie wäre es mit einem Buch – das geht eigent...