Buchvorstellung "Heimat im Glas" und Apfelmus-Rezept

*Buch-Werbung

Jetzt, in der Übergangszeit von Sommer auf Herbst, stehen wir oft stundenlang in der Küche um unsere Ernten zu konservieren und somit einen Wintervorrat zu schaffen. Auf der Suche nach immer neuen Rezept-Ideen und Inspirationen sind wir auf das Buch Heimat im Glas von Daniela Wattenbach gestoßen, das wir euch heute genauer vorstellen wollen. Passend dazu verraten wir euch außerdem unser Apfelmus-Rezept, das wir 1:1 im Buch gefunden haben.
Collage-Heimat-im-Glas-Apfelmus-Steiermarkgarten

Die Autorin

Daniela Wattenbach lebt mit ihrem Mann im fränkischen Burgbernheim in einem alten Bauernhof, den die beiden selbst restauriert haben. Hier geht die gelernte Hauswirtschafterin ihrer großen Leidenschaft, dem Kochen, nach. Sie bevorzugt heimische Gemüse- und Obstsorten, die sie je nach Saison traditionell einmacht.
Buchvorstellung-Heimat-im-Glas-Steiermarkgarten

Aufbau des Buchs

Das Buch ist in folgende Kapitel unterteilt:
  • Allgemeine Informationen und Tipps zum Haltbarmachen
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter

Im ersten Kapitel erläutert die Autorin die verschiedenen Konservierungsmethoden Einkochen, Einfrieren, Dörren/Trocknen, Marmelade, Konfitüre und Gelee, Haltbarmachen mit Alkohol, mit Öl und mit Essig. Sie erklärt, wie man Säfte herstellt und gibt hilfreiche Tipps für die Grundausstattung.
In den Jahreszeiten-Kapiteln werden verschiedenste Rezepte zum Fermentieren und Einwecken heimischer Obst- und Gemüsesorten je nach Saison vorgestellt. Den Rezepten wird jeweils eine Doppelseite gewidmet. Auf der einen Seite werden die Zutaten aufgelistet,  die Menge des Endprodukts angegeben und die Zubereitung Schritt für Schritt erklärt. Immer wieder gibt die Autorin zusätzliche Tipps, wie Rezepte variiert werden können, wie lange die Speisen haltbar sind, wo sie am besten gelagert werden und so weiter. Auf der anderen Seite werden die Köstlichkeiten abgebildet. Zwischen den Rezepten werden immer wieder einzelne Obst- und Gemüsesorten genauer vorgestellt und die Autorin plaudert quasi aus dem Nähkästchen, wobei man einiges Wissenswertes erfährt.
Am Ende des Buches sind alle Rezepte in einem alphabetischen Rezeptverzeichnis angeführt.
Die Aufbereitung des Buches gefällt uns sehr gut. Es ist schön und einfach zu Lesen, wird mit ansprechendenden Bildern begleitet und macht Lust darauf, sofort loszulegen.
Buchvorstellung-Heimat-im-Glas-Steiermarkgarten

Buchvorstellung-Heimat-im-Glas-Steiermarkgarten

Buchvorstellung-Heimat-im-Glas-Steiermarkgarten

Buchvorstellung-Heimat-im-Glas-Steiermarkgarten

Rezepte

Das Buch bietet 69 teilweise altbekannte, teilweise etwas ausgefallene Rezeptideen, die sich Großteils sehr lecker und interessant anhören und leicht nach zu kochen sind. Wie wäre es zum Beispiel mit Gänseblümchenkapern, Giersch-Limo, Waldmeisterzucker, Fruchtleder, Wiesen-Ketchup, Rote-Bete-Knäckebrot, Quittenlikör oder Hagebuttensenf mit Wildkräutern?
Auch einige unserer eigenen Köstlichkeiten (Kräutersalz, Hollerblütensirup, Holunderbeerengelee, Brennnessellikör, Himbeergelee, Gemüse-Würzpaste, Apfelmus, getrocknete Apfelringe) haben wir in diesem Buch wieder gefunden, wobei die Rezepte teilweise etwas abweichen.
Buchvorstellung-Heimat-im-Glas-Steiermarkgarten

Buchvorstellung-Heimat-im-Glas-Steiermarkgarten

Buchvorstellung-Heimat-im-Glas-Steiermarkgarten

Rezept Apfelmus

Wie einige von euch wissen, sind wir seit Sommer 2017 stolze Mutter bzw. Oma. Für unsere kleine Lena kommt mehrmals in der Woche Apfelmus auf den Tisch. Das Rezept haben wir im Buch 1:1 wieder gefunden, wobei wir immer eine geringere Menge als im Buch angegeben auf einmal einkochen.

Zutaten (wir verwenden ca. die Hälfte der angeführten Mengen):
Etwa 5 kg Äpfel
Rund 250 ml Wasser
Saft 2 frisch gepresster Bio-Zitronen
Optional 100 g Zucker

Zubereitung:
Die Äpfel waschen, schälen und das Kerngehäuse entfernen. Dann die Äpfel in nicht zu kleine Stücke schneiden und diese in einen großen Topf geben. Wasser und Zitronensaft hinzufügen und einmal kräftig aufkochen. Die Hitze reduzieren und die Äpfel so lange köcheln lassen, bis sie zwar weich, aber nicht matschig sind.
Je nach Belieben mit einem Pürierstab pürieren oder durch ein Sieb streichen.
Wir füllen die Masse in saubere, zuvor ausgekochte Twist-off-Gläser und stellen sie für einige Minuten auf den Kopf. Im Buch wird außerdem noch die Variante des Einkochens vorgestellt. Dazu wird die Masse in die vorbereiteten Gläser gefüllt, diese mit Gummiring, Deckel und Klammern verschlossen und 30 Minuten bei 90°C eingekocht.
Apfelmus-Steiermarkgarten

Fazit

„Heimat im Glas“ ist ein schönes Rezeptbuch zum Einkochen und Einwecken von heimischen Obst- und Gemüsesorten. Der Leser findet darin sowohl altbekannte als auch etwas ausgefallenere, aber sehr interessante Rezeptideen, die leicht nach zu kochen sind. Die Zubereitungen sind ausführlich und leicht verständlich beschrieben. Überhaupt ist das Buch angenehm zu lesen und man erfährt auch einiges Wissenswertes rund um das Thema Haltbarmachen sowie einige Obst- und Gemüsesorten.

Das Buch wurde uns als Rezensionsexemplar kostenlos von der Verlagsgruppe Random House GmbH* zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!
Bei unserer Rezension handelt es sich um unsere eigene Meinung, die in keiner Weise beeinflusst wurde!

 „Heimat im Glas,
Vergessene Köstlichkeiten“
Daniela Wattenbach
Südwest Verlag
ISBN 978-3-517-09691-9




Liebe Grüße,

Zum Pinnen:
Heimat-im-Glas-und-Apfelmus-Pin-Steiermarkgarten


Kommentare:

  1. Ja, so was mach ich auch gerne - die eigenen Ernten zu Wintervorrat verarbeiten. Für so ein Buch bin ich deshalb immer zu haben.
    Schönes Wochenende
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid,
      schön, wenn es dir gefällt.
      Schönes Wochenende und liebe Grüße,
      Carina und Petra

      Löschen
  2. Das Buch hört sich interessant an.
    Leckere Rezepte, schöne Bilder, da kann der Ernteherbst kommen.
    Euch einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole
    Wenn Ihr mögt, könnt Ihr gerne das Buch beim Buch und mehr... verlinken. Ich würde mich freuen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      danke für dein Kommentar und den Hinweis! Wir werden das Buch gerne verlinken.
      Liebe Grüße,
      Carina und Petra

      Löschen
  3. Hhhhmmm Apfelmus. Gut, dass du mich dran erinnerst.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      falls du noch weitere Rezeptideen zur Verarbeitung von Äpfeln suchst, schau dir doch gerne unsere Apfelrezepte unter der Rubrik "Selbstgemacht" an :-)
      Liebe Grüße,
      Carina und Petra

      Löschen
  4. Guten Morgen Ihr Zwei,
    das ist ein Buch, wie ich es mag. Ich bin auch immer auf der Suche nach Rezepten, um die Ernte aus meinem kleinen Garten zu verarbeiten.
    Einen schönen Mittwoch euch!
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,
      schön, wenn du es genauso magst wie wir.
      Ebenfalls einen schönen Tag und liebe Grüße,
      Carina und Petra

      Löschen

Mit dem Absenden Deines Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung gelesen und akzeptierst hast!