Buchvorstellung: Green Superfoods von Sarah Schocke

*Buch-Werbung

Vielleicht habt ihr es schon bemerkt… Wir sind total im Lesefieber! Heute haben wir wieder einen Buchtipp für euch: „Green Superfoods“ von Sarah Schocke. Superfoods sind in aller Munde. Goji-Beeren, Chia-Samen, Acai-Pulver und so weiter. Aber es müssen nicht immer exotische Lebensmittel aus fernen Ländern sein! Auch in unseren Breitengraden gibt es viele Pflanzen mit gesundheitlicher Superkraft, nur leider wissen das die wenigsten, weil sie nicht als "Superfoods" beworben werden. Schön, dass die Autorin dieses Buches nicht nur exotische, sondern auch heimische Superfoods vorstellt und dabei gleich erklärt, wie man einige davon selbst anbauen kann.
Green-Superfoods-Cover-Steiermarkgarten

Die Autorin

„Sarah Schocke studierte Ökotrophologie. Als Redakteurin bei einem renommierten deutschen Ratgeberverlag betreute sie mehrere Jahre Bücher zum Thema gesunde Ernährung, bevor sie sich als Fachjournalistin und Buchautorin mit dem Schwerpunkt Ernährung und Genussküche selbständig machte. Die leidenschaftliche Vegetarierin und Food-Bloggerin lebt mit ihrer Familie in Frankfurt.“ Schaut doch mal auf ihrem Blog vorbei: www.ganzundgarsaisonal.de

Aufbau des Buches

Im ersten Teil des Buches erfährt man einige Fakten über Green Superfoods: Was sind Superfoods? Was ist so besonders an den grünen Superfoods? Welche grünen Superfoods gibt es? Worauf kommt es bei Kuren an? Dieser Teil ist sehr informativ und leicht verständlich. Die Autorin beschränkt sich dabei auf das Wesentlichste. Mir persönlich gefällt es sehr gut, dass viele Superfoods beschrieben werden, die auch bei uns im Garten oder auf der Wiese wachsen, wie z.B. Gartenkräuter (Brunnenkresse, Oregano, Petersilie u.s.w.), Wildkräuter (Bärlauch, Brennnessel, Löwenzahn u.s.w.) und grünes Gemüse (Brokkoli, Grünkohl, Spinat u.s.w.). Immerhin gibt es bei uns in Europa ausreichend Superfoods. Es ist doch irgendwie verrückt, dass wir exotische Superfoods von anderen Kontinenten importieren, nur weil sie so toll beworben werden – damit die Umwelt belasten und viel mehr zahlen als für unsere mindestens genauso gesunden, heimischen Produkte. Bei Loretta und Wolfgang von "Ein Fachwerkhaus im Grünen" findet ihr hier z.B. einen Beitrag über die supergesunde Johannisbeere, die bei uns gerade gepflückt werden will. Hier findet ihr einen sehr ausführlichen Beitrag von uns über die Brennnessel, die als Heilpflanze mit breiten Wirkungsspektrum schon lange bekannt ist. Und hier findet ihr ein paar Rezeptideen mit besonders wertvollen Wildkräutern.
Green-Superfoods-Auszug-Steiermarkgarten

Green-Superfoods-Auszug-Steiermarkgarten

Green-Superfoods-Auszug-Steiermarkgarten

Im zweiten Teil des Buches folgen Rezepte: Basics, Smoothies und Shakes, Salate, Wraps, aber auch warme Mahlzeiten aus Pfanne, Topf und Ofen, sowie Süßes. Bei jedem Rezept werden außer der Zubereitung auch der jeweilige gesundheitliche Nutzen und die benötigten Zutaten angeführt. Die Gerichte sind für jedermann leicht nach zu kochen. Fotos der Gerichte findet man nur vereinzelt.
Green-Superfoods-Auszug-Steiermarkgarten

Green-Superfoods-Auszug-Steiermarkgarten

Fazit

Das Buch „Green Superfoods“ ist perfekt für alle, die ihrer Gesundheit mit grünen Superfoods auf die Sprünge helfen wollen. Darin finden sich nicht nur kreative Rezeptvorschläge, sondern man lernt auch vieles über die Wirkung, Verwendung und Inhaltsstoffe der Lebensmittel. „Unschlagbar ist die Kombination aus Chlorophyll, Antioxidantien, Bitterstoffen und sekundären Pflanzenstoffen in Matcha-Tee, Gerstengras, Chlorella-Algen oder dem guten alten Grünkohl. Die Super-Greenies wirken antibakteriell, stärken das Immunsystem und machen einfach gute Laune.“

Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar kostenlos von der Verlagsgruppe Random House GmbH* zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!
Bei meiner Rezension handelt es sich um meine eigene Meinung, die in keiner Weise beeinflusst wurde!

„Green Superfoods
Die vitalstoffreiche Pflanzenpower“
Sarah Schocke
Goldmann Verlag
ISBN 978-3-442-22185-1





Liebe Grüße,
Zum Pinnen: 
Buchvorstellung-Green-Superfoods-Pin-Steiermarkgarten


*Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn ihr etwas über diese Links einkauft, dürfen wir uns über eine kleine Provision freuen. Ihr zahlt natürlich keinen Cent extra. Damit unterstützt ihr aber ein klein wenig unseren Blog und wir sagen danke an alle, die über unsere Affiliate-Links einkaufen!



Kommentare:

  1. Liebe Carina,
    danke für eine wieder tolle Buchbeschreibung! Das werde ich mir mal näher anschauen müssen ;O)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      danke für dein Kommentar und schön, dass dir die Buchvorstellungen gefallen!
      Ganz liebe Grüße,
      Carina

      Löschen
  2. Liebe Carina, Superfoods liegen im Moment voll im Trend :) Die Rezepte klingen sehr ansprechend.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      so ist es! Dabei gibt es sie eigentlich ja schon immer :-)
      Liebe Grüße,
      Carina

      Löschen

Mit dem Absenden Deines Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung gelesen und akzeptierst hast!