Herbstgarten

Kommt mit mir auf einen schnellen Rundgang durch meinen Herbstgarten! Wir werden nicht lange brauchen, fast alles ist bereits geerntet und verblüht...

Kräutergarten:
Es sind nur mehr wenige Blüten zu sehen. Die meisten Kräuter habe ich über den Sommer abgeerntet bzw. Verblühtes jetzt im Herbst zurück geschnitten.
In voller Blüte zeigt sich nur mehr der Salbei "Golden Delicious". Relativ spät gepflanzt, ist er zu einem schönen Strauch herangewachsen:

Ziergarten:
Von dem bunten, üppigen Blumenbeet ist nicht mehr viel übrig. Frauenmantel und der immergrüne Storchschnabel blühen unermüdlich. Bei den restlichen Pflanzen muss man ganz genau nach den letzten Blüten suchen.
Die letzte weiße Rose:
Die letzten rosa Rosenblüten:
Die letzten Mädchenauge-Blüten:

Nutzgarten:
Ein paar Gemüsereste (Karotten, Lauch, Schnittsalat, Paprika und Wurzelpetersilie) habe ich im Hochbeet unter einer Folie weiterkultiviert. Mittlerweile haben wir auch diese verspeist und verarbeitet.
Den Vorgerlsalat schneide ich knapp über dem Herzen ab, damit er im Frühling noch einmal austreibt.
Die Erde in den Hochbeete sackt jedes Jahr erheblich zusammen. Derzeit finde ich jede Menge Material zum Befüllen: Äste, Laub, Schnittgut, Reste der Gemüsepflanzen, Abgeblühtes, usw. Im kommenden Frühling werden die oberen Zentimeter dann nur noch mit etwas frischem Kompost und Erde aufgefüllt.

Und sonst:
Es gibt noch immer einige reife Erdbeeren zum Vernaschen:

Für die nächste Gartensaison hat der Brombeerstrauch schon einige Ranken gebildet:

Die Topfhortensien beim Hauseingang genießen die frische Luft, bevor ich sie vor dem ersten Frost zum Überwintern in den Keller stellen werde:
Die Funkienblätter haben sich fast ganz gelb gefärbt. Bald werden sie abfallen:

Ihr seht also: Im Garten ist nicht mehr viel los. Aus diesem Grund werde ich euch in den nächsten Monaten vermutlich öfter ins Haus einladen: zum Kochen, Backen, Tee trinken und Dekorieren. Bis dahin wünsche ich euch noch eine schöne Herbstzeit und einen guten Start in den November!

Liebe Grüße,




Kommentare:

  1. Hallo Carina, Du hast noch so schöne Bilder gemacht vom Salbei, dem Geranium, der letzten weißen Rose, vom Feldsalat und den Erdbeeren im November. Ich dachte, die gibt es zu dieser Jahreszeit nur noch im Gefrierschrank.
    Ich bin mir sicher (und hoffe es auch sehr), dass Du auch im Winter noch schöne Motive im Garten finden wirst, wenn sich Raufreif gebildet hat und die Landschaft verschneit ist...
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Edith,
      danke für dein liebes Kommentar. Das mit den Erdbeeren dachte ich auch, daher musste ich sie unbedingt zeigen :-) Dieses Jahr hat uns der Oktober noch so viele schöne und warme Tage bereitet, dass sie sich scheinbar wohl fühlen.
      Ich werde mich jedenfalls bemühen...
      Liebe Grüße und noch einen schönen Abend,
      Carina

      Löschen
  2. Liebe Carina, bei uns ist die Gartensaison auch vorbei. Vereinzelt blüht noch etwas, aber das ist nicht mehr der Rede Wert. Einzig und allein die Zitronen müssen zum Überwintern noch in den Keller.

    Ich freue mich schon sehr auf Deine Beiträge aus der guten Stube.

    Vielen Dank für Deine Stimme!

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      die Zitronen hab ich schon reingestellt. Sie sind erst 2 Jahre alt - daher noch kleine, nicht so robuste Bäumchen. Außerdem war es in letzten Tagen immer wieder stürmisch, das mögen sie gar nicht.
      Sehr gerne!
      Liebe Grüße,
      Carina

      Löschen
  3. Hallo Carina,
    ich bin ja echt beeindruckt was in deinem Garten alles noch wächst. Sogar Erdbeeren! Bei uns haben jetzt die ersten Nachtfröste die Gartensaison beendet. Zeit um ein wenig zu verschnaufen und neu zu planen für das nächste Jahr.
    Eine Schöne Woche und LG
    Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Theresa,
      die Erdbeeren haben mich selbst überrascht :-) Der diesjährige Herbst war so schön und warm, er hat es möglich gemacht. Seit Montag ist es bei uns aber richtig schirch und kalt, das wird es dann gewesen sein mit dieser Gartensaison.
      Liebe Grüße,
      Carina

      Löschen
  4. Liebe Carina,
    das ist ein schöner Rundgang - und es wächst noch recht viel bei dir.
    Ich war auch verwundert, als ich letzte Woche noch ein paar versteckte Erdbeeren bei der Gartenarbeit gefunden habe!
    Ich habe in diesem Herbst/Winter erstmals einiges an Wintergemüse angebaut und bin auf mein Experiment schon gespannt.
    LG Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marie,
      danke! Heute hatten wir den ersten Frost, das war´s mit der diesjährigen Gartensaison. Bei mir wächst jetzt nur mehr der Vogerlsalat... Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinem Wintergemüse!
      Liebe Grüße,
      Carina

      Löschen
  5. Liebe Carina,
    es ist schlimm. Ich will jetzt nach dem anschauen natürlich auch diesen schönen Salbei haben. Bei den Hortensien könnte ich ebenfalls schwach werden.
    HG Susanne
    HG Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Ein Hochbeet hätte ich auch irgendwann mal gerne, ich verwende das ganze organische Material derzeit zum Mulchen, das ist auch gut. Kann man im Faultiergarten alles nachlesen. Mulchen ist ne tolle Methode, das Zeug los zu werden, das Unkraut unten zu halten und den Boden zu düngen.

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden Deines Kommentars bestätigst Du, dass Du unsere Datenschutzerklärung gelesen und akzeptierst hast!