Lavendel verschönert jeden Garten. Seine Blüten locken nicht nur Bienen an, sondern verströmen auch einen wunderbaren Duft.
Jetzt - Ende November - ist die Blütezeit längst vorüber, doch man kann sich den angenehmen Duft ins Haus holen: Wir haben zur vollen Blüte im Sommer Lavendel geerntet und getrocknet, und nun damit diese schönen Säckchen befüllt.
Lavendelsackerl-Steiermarkgarten

Mit dem Nähen haben wir es ja nicht so, daher hat das eine liebe Freundin für uns übernommen. Vielen Dank dafür!
Lavendelsäckchen verleihen z.B. Kleiderschränken oder dem Schlafzimmer einen herrlich frischen Duft. Wenn die Duftintensität mit der Zeit abnimmt, einfach die Säckchen kneten und sie riechen wieder wie frisch geerntet.

Lavendelsackerl-in-Lavendelblüten-Steiermarkgarten
Lavendelsackerl-Nahaufnahme-Steiermarkgarten
Lavendelblüten-im-Sommer-Steiermarkgarten


Liebe Grüße,

Zum Pinnen:
Lavendel-Sackerl-Pin-Steiermarkgarten


Lavendelsackerl

Lavendel verschönert jeden Garten. Seine Blüten locken nicht nur Bienen an, sondern verströmen auch einen wunderbaren Duft. Jetzt - Ende...
Passend zum heutigen Friday-Flowerday bei Helga von Holunderblütchen und bei Nick´s Friday Flowerday sowie bei Riitta´s Floral Bliss präsentiere ich euch diesen wunderschönen Rosenstrauß, den ich von meinem Schatz zum Jahrestag bekommen habe…

Ich liebe Rosen in allen Farben! Diese roten Rosen in Kombination mit dem Weiß gefallen mir besonders gut.


Ich finde außerdem, dass sie in dieser Vase gut zur Geltung kommen.


Ich wünsche euch ein wunderschönes und gemütliches Wochenende!

Liebe Grüße,





Friday-Flowerday: Rosenstrauß

Passend zum heutigen Friday-Flowerday bei Helga von Holunderblütchen und bei Nick´s Friday Flowerday sowie bei Riitta´s Floral Bliss prä...
Der November hat uns fest im Griff: Draußen ist es kalt, nebelig und ungemütlich. Die ideale Zeit, um es sich mit einer Tasse Tee und den ersten Keksen gemütlich zu machen, und Fotos durch zu stöbern. Der Herbst 2017 war so wunderschön, dass wir jede freie Minute im Freien genossen haben und noch gar nicht dazu gekommen sind, euch unsere schönen Bilder zu zeigen. Das holen wir jetzt nach!

Den Oktober haben wir vorwiegend in der Oststeiermark verbracht, z.B. am Stubenbergsee…



und an der Apfelstraße sowie im „Apfeldorf“ Puch bei Weiz…




Bei ausgedehnten Spaziergängen haben wir Maroni gesammelt…


und die farbenfroh leuchtenden Bäume bestaunt…















Auch wilder Wein hat überall geleuchtet...


Die Blätter schauen in Nahaufnahme einfach toll aus...





Dieser Herbst verdient wahrlich die Bezeichnung „Goldener Herbst“!

Liebe Grüße,




Goldener Herbst

Der November hat uns fest im Griff: Draußen ist es kalt, nebelig und ungemütlich. Die ideale Zeit, um es sich mit einer Tasse Tee und den e...
Kommt mit mir auf einen schnellen Rundgang durch meinen Herbstgarten! Wir werden nicht lange brauchen, fast alles ist bereits geerntet und verblüht...

Kräutergarten:
Es sind nur mehr wenige Blüten zu sehen. Die meisten Kräuter habe ich über den Sommer abgeerntet bzw. Verblühtes jetzt im Herbst zurück geschnitten.
In voller Blüte zeigt sich nur mehr der Salbei "Golden Delicious". Relativ spät gepflanzt, ist er zu einem schönen Strauch herangewachsen:

Ziergarten:
Von dem bunten, üppigen Blumenbeet ist nicht mehr viel übrig. Frauenmantel und der immergrüne Storchschnabel blühen unermüdlich. Bei den restlichen Pflanzen muss man ganz genau nach den letzten Blüten suchen.
Die letzte weiße Rose:
Die letzten rosa Rosenblüten:
Die letzten Mädchenauge-Blüten:

Nutzgarten:
Ein paar Gemüsereste (Karotten, Lauch, Schnittsalat, Paprika und Wurzelpetersilie) habe ich im Hochbeet unter einer Folie weiterkultiviert. Mittlerweile haben wir auch diese verspeist und verarbeitet.
Den Vorgerlsalat schneide ich knapp über dem Herzen ab, damit er im Frühling noch einmal austreibt.
Die Erde in den Hochbeete sackt jedes Jahr erheblich zusammen. Derzeit finde ich jede Menge Material zum Befüllen: Äste, Laub, Schnittgut, Reste der Gemüsepflanzen, Abgeblühtes, usw. Im kommenden Frühling werden die oberen Zentimeter dann nur noch mit etwas frischem Kompost und Erde aufgefüllt.

Und sonst:
Es gibt noch immer einige reife Erdbeeren zum Vernaschen:

Für die nächste Gartensaison hat der Brombeerstrauch schon einige Ranken gebildet:

Die Topfhortensien beim Hauseingang genießen die frische Luft, bevor ich sie vor dem ersten Frost zum Überwintern in den Keller stellen werde:
Die Funkienblätter haben sich fast ganz gelb gefärbt. Bald werden sie abfallen:

Ihr seht also: Im Garten ist nicht mehr viel los. Aus diesem Grund werde ich euch in den nächsten Monaten vermutlich öfter ins Haus einladen: zum Kochen, Backen, Tee trinken und Dekorieren. Bis dahin wünsche ich euch noch eine schöne Herbstzeit und einen guten Start in den November!

Liebe Grüße,




Herbstgarten

Kommt mit mir auf einen schnellen Rundgang durch meinen Herbstgarten! Wir werden nicht lange brauchen, fast alles ist bereits geerntet und ...