Wüstengarten Gußmagg

Vergangenes Wochenende waren wir im „Wüstengarten Gußmagg“ in Siegersdorf bei Herberstein. In diesem Schaugarten finden sich viele exotische Pflanzen, die hauptsächlich auf trockenem Boden in praller Sonne wachsen. Mir persönlich hat der Garten sehr gut gefallen, weil er gepflegt, übersichtlich und überlegt angelegt ist. Außerdem unterteilt er sich in einen Wüstengarten und einen Schatten- und Moorbeetgarten, was für etwas Abwechslung und eine größere Artenvielfalt sorgt.

Der Wüstengarten liegt auf einem über 2.600 m2 großen, nach Süden ausgerichteten Hang.

Diese Kombination aus Yuccas, Mittagsblumen und Kakteen auf den hellen Steinen gefällt mir sehr gut:

Dieser kleine Kaktus mit den roten Stacheln ist mir ins Auge gesprungen. So einen habe ich mir dann auch gekauft. Jetzt muss ich daheim nur noch ein passendes Plätzchen für ihn finden.

Dieses bunte Beet ist ein gutes Beispiel, wie man Sukkulenten mit blühenden Stauden kombinieren kann.

Beim zuletzt angelegten Beet haben die Gartenbesitzer Rindenmulch und dunklere Steine für die Einfassung verwendet.

Überall im Garten verteilt finden sich auch verschiedenste Lilien.

Auch der Sonnenhut blüht sehr schön.

Diese Yucca Palme habe ich mir auch gekauft. Sie ist noch ganz klein. Ich bin gespannt, wie lange es dauert, bis sie das erste Mal blüht.

Dieser Beetabschnitt gefällt mir besonders gut. Hier ist schon alles schön verwachsen. Die Agave habe ich mir auch gekauft, sie ist aber noch ganz klein und wird Jahrzehnte brauchen bis sie die Größe dieser Agave erreicht hat. Vielleicht finde ich bei uns im Garten auch ein Plätzchen, dass ich so in etwa gestalten kann. Hauswurz habe ich bereits viele in meinem Garten an der Steinmauer, Agave, Yucca Palme und Kaktus habe ich gekauft, Steinplatten habe ich vielleicht sogar auch noch übrig… Mal schauen.

Im Schatten- und Moorbeetgarten findet man neben Funkien, Hortensien und anderen bekannten Schattenpflanzen eine plätschernde kleine Quelle und diese riesigen Bananenpflanzen.

Am Eingangsbereich befindet sich ein bunt wuchernder Blumengarten.

1 Kommentar:

  1. Wow, ein wirklich toller Garten! Pflanzen, die die Trockenheit lieben sind in Salzburg wohl nicht so gut aufgehoben :) Ich wünsche Dir viel Erfolg mit den neuen Gewächsen.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen