Himbeervariationen

Ich liebe Beeren! Am liebsten nasche ich sie direkt vom Strauch, morgens zum Müsli oder nachmittags als erfrischenden Vitaminkick für zwischendurch. In dieser Woche waren schon so viele Himbeeren reif für die Ernte, dass ich auch einen Teil eingefroren und verarbeitet habe. Daher anbei ein paar Ideen zur Verarbeitung von Himbeeren.

Himbeer-Minz-Eiswürfel:
Jeweils eine Himbeere mit einem Minzeblatt in die einzelnen Eiswürfelformen geben, mit Wasser vollfüllen und ab in die Tiefkühltruhe. Nach einigen Stunden sind die erfrischenden Eiswürfel bereits fertig. Ich verwende sie vorwiegend in Mineralwasser oder in weißem Spritzer.

Himbeersmoothie:
250 g Himbeeren mit 250 g Naturjoghurt und dem frisch gepressten Saft von 1-2 Orangen in einen Mixer geben und durchmixen bis ein cremiger Smoothie entstanden ist.

Zutaten für Mohn-Himbeer-Schnitten:
3 Eier
250 g Zucker
200 ml Milch
200 ml Öl
200 g Mehl
200 g Hartweizengrieß
200 g Mohn
1 Pkg. Backpulver
2 Pkg. Puddingpulver (Vanille oder Schokolade)
500 ml Erdbeersaft
500 g Himbeeren
2 Becher Schlagobers
1 QimiQ
100 g Puderzucker
1 Pkg. Vanillezucker
Für den Mohnteig Eier und 200 g Zucker schaumig rühren. Milch, Öl, Mehl, Hartweizengrieß, Mohn und Backpulver dazugeben und ordentlich miteinander verrühren.
Ein Backblech mit Butter einfetten und leicht mit Mehl bestäuben. Den Teig auf das Blech geben und bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen.
Für die Fruchtfüllung einen Pudding aus Puddingpulver, Erdbeersaft, passierten Himbeeren und 50 g Zucker zubereiten. Überkühlen lassen und noch warm auf den ausgekühlten Mohnteig streichen.
Die Sahne steif schlagen. QimiQ glatt rühren und Vanillezucker und Puderzucker einrühren. Die Sahne unterheben. Diese Creme auf die fest gewordene Fruchtfüllung streichen.

1 Kommentar:

  1. Liebe Carina, jetzt musste ich gleich einmal auf Deinem Blog vorbei schauen. Bei uns werden auch bereits die ersten Himbeeren reif. Ich sammle sie immer im Tiefkühler für Marmelade. Aber generell scheint die Beerenernte heuer vielversprechend zu sein.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen