Frühlingserwachen in Wien

Wer hätte gedacht, dass es am 1. Aprilwochenende in Wien schon so schön sein kann? Ich nicht... Aber dieses Jahr wurde ich eines besseren belehrt. Das Wetter war traumhaft – Sonnenschein, keine Wolke am Himmel, bis zu 25° C und zwischendurch ein kleines Lüftchen. Bei diesen Bedingungen sprießt es nicht nur bei uns daheim am Land aus allen Ecken, sondern auch in der Großstadt.
Wir haben einen wunderbaren Tag verbracht…









--> Wer genau hinschaut, entdeckt am letzten Bild sogar einen Marienkäfer.


Am Sonntag haben wir Freunde in Döbling besucht. Dort ist ein Abstecher in den ca. 4.000 Quadratmeter großen Setagayapark absolut empfehlenswert. Der Park symbolisiert eine japanische Landschaft – er beinhaltet Symbole, die für uns Europäer den Japanischen Garten charakterisieren: Quelle, Wasserfall, Teich, Steine und typische Pflanzen. Der Eintritt ist frei.










Anschließend sind wir zum Nussberg spaziert, von dem aus man einen wunderbaren Ausblick über die Stadt genießen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen