Kartoffelstrudel


Wer noch Kartoffeln aus der letzten Saison eingelagert hat, kann sich damit z.B. einen schmackhaften Kartoffelstrudel zaubern. Das Gemüse besteht zu 77 % aus Wasser und enthält u.a. Eisen, Kalium, Kalzium, Magnesium sowie Vitamin C, B1, B2 und B6.

Man benötigt folgende Zutaten für einen Strudel:

1 Blätterteig
300 g Kartoffeln
30 g Speck
30 g Zwiebeln
30 g Spitzpaprika
1 Ei
50 g Sauerrahm
Butter zum Bestreichen

Die Kartoffeln kochen und inzwischen Speck, Zwiebel und Spitzpaprika klein schneiden. Die fertig gekochten Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Die klein geschnittenen Zutaten in Öl anrösten, würzen und erkalten lassen.
Den Eidotter mit Sauerrahm unterrühren. Das Eiklar zu Schnee schlagen und unter die Masse heben.
Den Blätterteig ausziehen, mit der Kartoffelmasse bedecken, einrollen und an den Enden verschließen. Auf ein Backblech legen und mit Butter beträufeln, damit der Teig schön knusprig wird.
Ca. 20 Minuten bei 200°C backen, bis der Teig knusprig braun ist.

Mahlzeit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen